Tagesstruktur Gespräche

Das Bedürfnis nach Bindung und Kontakt zu anderen Menschen gehört zu den psychischen Grundbedürfnissen. In unseren Wohnbereichen spielen Kontakte und Gespräche daher eine wichtige Rolle. Nicht immer geht es dann um Information oder fachliche Inhalte, sondern vielmehr auch um die Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen.

Angebote

Unseren Bewohnern stehen verschiedene stützende Gesprächsangebote zur Verfügung. Sie dienen unter anderem dazu, einen vertrauensvollen Rahmen zu setzen und Themen in Ruhe und unter vier Augen zu besprechen.

Gesprächsangebote im Wohnen

Auf unseren Wohnbereichen hat jeder Bewohner eine feste Bezugspflegekraft, die für ihn Vertrauensperson und Ansprechpartner ist. Neben vertraulichen Themen geht es in den Gesprächen auch um Alltägliches und Organisatorisches. Zweimal im Jahr führen die Bezugspflegekräfte mit den Bewohnern Perspektivgespräche, in denen gemeinsam Ziele festgehalten werden und geschaut wird, in welchen Bereichen der Bewohner noch besondere Unterstützung benötigt. Wünsche und Kritik können die Bewohner zudem in Heimleitersprechstunden äußern.

Seelsorge

Unsere Bewohner haben die Möglichkeit, Termine mit der Seelsorge zu vereinbaren. Drei evangelische Pastorinnen nehmen sich Zeit zum Gespräch. Sie machen Besuche, hören zu, beantworten Fragen und begleiten in schwierigen Situationen. Das Angebot ist unabhängig von einer Konfession oder Kirchenzugehörigkeit. Die Seelsorgerinnen unterstehen der Schweigepflicht. 

Darüber hinaus werden regelmäßig Andachten gefeiert. Alle 14 Tage laden die Seelsorgerinnen für Sonntag um 9.30 Uhr zu einem Gottesdienst in Sehnde-Köthenwald ein. 

Psychologisches/Therapeutisches Gesamtkonzept

Im Rahmen eines Pilotprojektes haben wir seit dem Jahr 2020 psychologische Mitarbeiter eingestellt, die auch Gesprächsangebote und Krisenkontakte für Bewohner anbieten. Das ist neu, denn Psychologen waren bisher auf den Wohnbereichen nicht präsent. Nun gibt es bei uns für die Bewohner zum Beispiel in einigen Bereichen psychologische Sprechstunden und das Angebot, Krisenkontakte bei den Psychologen wahrnehmen zu können.

Angebote der Ambulanz

Unsere Psychiatrische Institutsambulanz bietet in Ilten und Köthenwald ärztliche und psychologische Sprechstunden und Gespräche für Bewohner an. Die Gespräche dienen der psychischen Stabilisierung. Die Bewohner suchen die Ambulanz dafür eigenständig auf. Das fördert ihre Selbständigkeit und trainiert für spätere Arztbesuche nach der Entlassung. Der zuständige Institutsarzt stattet den geschützten Wohnbereichen zudem regelmäßig Hausbesuche ab. In Krisensituationen besucht er unter der Woche sämtliche Wohnbereiche. Abends, nachts oder am Wochenende übernimmt der Arzt vom Dienst die Hausbesuche.

Sie haben Fragen?

Wir konnten nicht alle Ihre Fragen beantworten? Dann nehmen Sie bitte gern mit uns Kontakt auf und schreiben uns Ihr Anliegen. Schnell und einfach geht das über unser Kontaktformular.